§1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für das Rechtsverhältnis zwischen dem Nutzer der Vermittlungsplattform „Share.Tools“ („Nutzer“) und dem Betreiber dieser Vermittlungsplattform, der Share.Tools („Betreiber“).

Diese AGB können auf Wunsch des Nutzers jederzeit bei uns per E-Mail an support@share.tools oder schriftlich angefragt werden.

Durch die Registrierung auf der Vermittlungsplattform Share.Tools über die Webseiten Share.Tools oder über die dazugehörige App erkennt der Nutzer die jeweils aktuelle Version dieser AGB für alle Rechtsverhältnisse zwischen ihm und dem Betreiber als verbindlich an.

Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem Betreiber und dem Nutzer, sowie auf die in diesem Rechtsverhältnis geschlossenen Verträge finden ausschließlich diese AGB Anwendung. Abweichenden Regelungen oder Vorschriften des Nutzers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichende Regelungen oder Vorschriften des Nutzers finden auch dann keine Anwendung, wenn der Betreiber diesen nicht individuell ausdrücklich widerspricht.


§2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Nutzung der Vermittlungsplattform des Betreibers über die Webseite Share.Tools und der dazugehörigen App. Nutzer können auf der Vermittlungsplattform Werkzeug zum verleihen sowie Nachbarschaftshilfe anbieten und buchen. Der Betreiber bietet dabei lediglich die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zwischen Nutzern, welche solche Leistungen anbieten oder in Anspruch nehmen möchten.

Die Darstellung der Verfügbarkeit von Werkzeugen oder Nachbarschaftshilfen über die Plattform stellt keine Beratungsleistung dar, sondern dient alleinig der Unterstützung und Vereinfachung einer selbstständigen und unabhängigen Entscheidung des Nutzers, diese oder andere Leistungen anzubieten oder in Anspruch zu nehmen.

Der Betreiber hat auf die Verfügbarkeit der auf der Plattform von Nutzern angebotenen Werkzeugen und Nachbarschaftshilfen keinen Einfluss. Der Betreiber kann deshalb keine Gewähr übernehmen für die Vollständigkeit und Verfügbarkeit der auf der Plattform von Nutzern angebotenen Leistungen. Auch können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass die jeweilige Leistung das für einen Nutzer günstigste Angebot darstellt. Wir sind dennoch bemüht, objektiv und neutral eine Auswahlmöglichkeit für den/die Nutzern zu bieten, welche diesem die Auswahl einer geeigneten Leistung erleichtert.

Der Betreiber wird lediglich als Vermittler tätig und bietet keine eigenen Werkzeuge oder Nachbarschaftshilfen an. Im Falle des Abschlusses eines Vertrages über die Buchung einer der auf der Plattform angebotenen Werkzeugs oder Nachbarschaftshilfe eines anderen Nutzern kommt der Vertrag ausschließlich zwischen dem buchenden Nutzers und dem anbietenden Nutzers zustande.


§3 Registrierung eines Nutzerkonto

Um Werkzeug oder Nachbarschaftshilfe auf der Plattform anzubieten ist die Registrierung eine Nutzerkontos notwendig. Die Registrierung erfolgt online. Zur Registrierung ist die Eingabe der persönlichen Daten des Nutzers notwendig. Nach abgeschlossener Registrierung erhält der Nutzer ein persönliches Nutzerkonto mit dem ihm die Möglichkeit der Kommunikation zu anderen Nutzern geboten wird. Nutzer per E-Mail an support@share.tools die Deaktivierung oder Löschung des Kontos beantragen. Mit der Registrierung erkennen Nutzer diese AGB als wirksam an.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Nutzern in die Eingabemasken auf der Plattform eingegebenen, im Formular eingetragenen oder anderweitig übermittelten Daten ist ausschließlich der Nutzer selbst verantwortlich. Der Betreiber ist berechtigt, Anfragen, Registrierungen und Buchungen unbearbeitet zu lassen, wenn sich die vom Nutzer in den Eingabemasken gemachten oder anderweitig übermittelten Daten als falsch, unwahr oder unzureichend herausstellen. Weiterhin behält sich der Betreiber vor, im Falle einer vorsätzlichen Übermittlung oder anderweitigen Bereitstellung falscher Daten durch den Nutzer, Ersatz für etwaige hierdurch entstehende Schäden vom Nutzer zu verlangen und das Nutzerkonto zu sperren oder zu löschen.


§4 Einstellen von Angeboten

Die Nutzung der Plattform ist für nicht-gewerbliche Zwecke vorgesehen. Eine gewerbliche Nutzung oder zu anderen Zwecken bedarf die vorherige Registrierung eines kostenpflichtigen gewerblichen oder Vereins Nutzerkontos. Nutzer dürfen ausschließlich nur ihr Eigentum anbieten. Die Erstellung anderer Angebote berechtigt den Betreiber zur Löschung diese Angebote und bei wiederholtem Verstoß gegen die vorgenannten Pflichten zur Sperrung oder Löschung des Nutzerkontos.

Nach erfolgreicher Registrierung kann jeder registrierte Nutzer Inserate auf der Plattform einstellen und veröffentlichen.

Der Nutzer verpflichtet sich, Inserate nur einzustellen sofern er keinem Handelsverbot oder Vormundschaft – gleich welcher Art – unterliegt.

Der Nutzer ist des Weiteren verpflichtet:

keine falschen, irreführenden, arglistigen oder betrügerischen Angaben zu machen;

sich weder auf eine Weise zu äußern oder zu verhalten oder irgendeinen Inhalt auf der Plattform zu veröffentlichen, der diffamierend, beleidigend, obszön, pornographisch, vulgär, anstößig, aggressiv, unerwünscht, gewalttätig, bedrohlich, belästigend, rassistisch oder ausländerfeindlich ist oder sexuelle Konnotationen beinhaltet, zu Gewalt, Diskriminierung oder Hass aufruft, Aktivitäten im Zusammenhang mit oder dem Konsum von illegalen Substanzen fördert oder der ganz allgemein gegen die Zweckbestimmung der Plattform verstößt, die Rechte von Share.Tools oder eines Dritten verletzt oder gegen die guten Sitten verstoßen kann;

nicht mehr als ein Konto auf der Plattform zu eröffnen und kein Konto auf den Namen eines/r Dritten zu eröffnen.

Ein Angebot kann im Nutzerkonto gelöscht und damit zurückgezogen werden sofern kein aktiver Verleih besteht.

Die vom Nutzer im Rahmen der Einstellung von Inseraten übermittelten Daten und die IP-Adresse des Nutzers werden nach dem Einstellen des Inserats von uns gespeichert. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.


§5 Buchung von Werkzeugen oder Nachbarschaftshilfen

Die auf der Plattform dargestellten Inserate stellen verbindliche Angebote des anbietenden Nutzers an alle anderen Nutzern der Plattform dar.

Zum Abschluss eines Vertrages über den Verleih eines Werkzeuges oder Nachbarschaftshilfe kommt es online, sobald eine mündliche oder schrifliche Vereinbarung getroffen wurde. Diese kann formlos geschehen und entzieht sich gegeben falls dem Geltungsbereich von Share.Tools.

Die Details der Inserate können jederzeit im Nutzerkonto eingesehen werden.

Die vom Nutzer im Rahmen der Einstellung von Inseraten übermittelten Daten und die IP-Adresse des Nutzers werden nach dem Einstellen des Inserats von uns gespeichert. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.


§6 Preise und Entgelte – Zahlungsbedingungen

Die Nutzung der Plattform ist bis zu 5 Inserat pro Tag kostenfrei. Darüberhinaus gibt es die Möglichkeit die Menge der Inserate über ein kostenpflichtiges "Plus" Nutzerkonto zu erweitern sowie über dieses weitere Zusatzfunktionen zu nutzen sowie Abonnements für das hervorheben von Inseraten. Gewerbliche Anbieter sowie Vereine sind verpflichtet ein kostenpflichtiges Nutzerkonto zu eröffnen.

Ob und welche Kosten bei einem Verleih vom Leihenden zu erstatten sind ist einer separaten Vereinbarung zwischen den Nutzern vorbehalten. 


§7 Gewährleistung und Haftung – Haftungsausschluss

Die Darstellung der angebotenen Inserate auf der Plattform beruht auf den Angaben des jeweilig anbietenden Nutzers. Der Betreiber übernimmmt daher keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit, Verfügbarkeit und Richtigkeit der auf der Plattform dargestellten Informationen über Fahrten und deren Verfügbarkeit. Auch hat der Betreiber keinen Einfluss auf die tatsächliche Beschaffenheit der angebotenen Waren oder Dienstleistungen. Daher haftet der Betreiber nicht für deren tatsächliche Beschaffenheit. Der Betreiber gibt hinsichtlich der Beschaffenheit und Verfügbarkeit der Inserate keine Zusagen, Garantien oder anderweitige Zusicherungen im Rechtssinne.

Der Betreiber haftet darüber hinaus lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung des Betreibers oder von einem der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Betreibers beruhen. Für Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen, vom Betreiber zu vertretenden Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beruhen, haftet der Betreiber nur für vertragstypische und vorhersehbare Schäden. Vertragswesentliche Pflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages zwischen dem Betreiber und dem Nutzers überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Im Übrigen besteht keine Haftung. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für alle mit dem Betreiber verbundene Unternehmen sowie für eine persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter, Gesellschafter und Erfüllungsgehilfen des Betreibers und/oder mit dem Betreiber verbundenen Unternehmen.


§8 Änderungen dieser AGB

Dem Betreiber bleibt es vorbehalten, im Falle von Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzupassen. Der Nutzende wird über eine Änderung der Geschäftsbedingungen vorab schriftlich oder per E-Mail informiert. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entfalten Gültigkeit ab dem Zeitpunkt, in dem der Nutzende den neuen AGB schriftlich, per E-Mail oder über die die Plattform zustimmt oder spätestens nach Ablauf einer Frist von 6 (sechs) Wochen nach Unterrichtung des Nutzers über die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn der Nutzende den geänderten Bedingungen innerhalb dieser Frist nicht widersprochen hat.


§9 Rechtswahl – Gerichtsstand

Für die Verträge nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung des Absatzes 3 etwas anderes

Ist der Nutzende Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz des Betreibers. Der Betreiber ist jedoch berechtigt, den Nutzer auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Im Falle eines Vertrages mit einem/r Verbraucher, ist Gerichtsstand der Geschäftssitz des Betreibers, falls der Nutzende nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Nutzers zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.


§10 Umsetzung der ODR ­Richtlinie

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.